Wie erhalte ich eine Anmeldung in Deutschland?

In Deutschland ist wie in Polen eine Meldeadresse erforderlich. Personen, die sich länger als drei Monate in Deutschland aufhalten wollen oder einen Lebensmittelpunkt in Deutschland haben, sind dazu verpflichtet. Mit einer Aufenthaltserlaubnis in Deutschland haben Sie aber auch Chancen. Was sollten Sie also über die Registrierung in Deutschland wissen?

Wo können Sie Anmelden und was brauchen wir?

Wir checken bei dem für den Wohnort zuständigen Amt ein. Normalerweise ist es Bürgeramt oder Einwohnermeldeamt. Um die für Ihren Wohnort in Deutschland passende Amt zu finden, geben Sie einfach den "Ort + Anmeldung" in Google ein. Was brauchen wir, um einen Antrag stellen zu können? 
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Mietvertrag, d.h. der Mietvertrag Vermieterbescheinigung, d.h. Bestätigung des Eigentümers, dass wir an einem bestimmten Ort wohnen. Wir bekommen sie auch dann, wenn wir nicht als Vermieter im Mietvertrag aufgeführt sind.
  • Anmeldeformular, d.h. ein Antrag auf Registrierung, der auf der Website oder in der Geschäftsstelle erhältlich ist. Es ist leserlich auszufüllen,
  • zusätzlich die Heiratsurkunde und die Geburtsurkunden der Kinder (internationale Eheurkunge und Geburtsurkunde)

Was ist, wenn ich in einem Arbeiterhotel / Hostel wohne?

Auch wenn wir in einem Arbeiterhotel oder sonstigen Hotel wohnen, ist es möglich, dass der Vermieter eine Vermieterbescheinigung ausstellt. Am besten fragen Sie den Eigentümer danach, bevor Sie eine Unterkunft mieten. Die Anmeldung in Deutschland wird nicht wie in Polen behandelt. Es ist nur eine Bestätigung, dass wir uns dauerhaft an dieser Adresse aufhalten. Bei dauerhaftem Aufenthalt in Deutschland und fehlender Anmeldung drohen Strafen, die das Leben in Deutschland zusätzlich erschweren können. Die Registrierung ist unter anderem beim Abschluss eines neuen Abonnements oder in vielen Fällen beim Abschluss eines Kontovertrags bei einer Bank erforderlich. Außerdem landen wir, wenn wir keinen Wohnsitz in Deutschland haben, in der 6. Steuerklasse, die uns mit einer Steuer von ca. 43 % droht.